0

Ihr Warenkorb ist leer

Wildfleisch: Der Grilltipp für den Herbst

Wildfleisch: Der Grilltipp für den Herbst

© luzifere - Fotolia.com

Wild-Klassiker für den Grill sind Steaks von Reh oder Hirsch, Rehrücken aber auch Kaninchen- oder Rehkeule. Kleinere Fleischstücke können auch als Jägerspieße zusammen mit Pilzen oder anderem Gemüse gegrillt werden. Jungwild braucht eigentlich nicht mariniert zu werden, frische Kräuter unterstützen den Wildgeschmack am besten. Wildfleisch ist reich an Vitamin B und Mineralstoffen und sehr mager. Deshalb muss bei der Zubereitung darauf geachtet werden, dass es nicht zu trocken wird. Als Trick wird beispielsweise Reh gern in Bacon eingewickelt, damit das Fleisch schön saftig bleibt. Mit Ausnahme von Wildschwein kann Wild gern innen noch zartrosa serviert werden.

Fans von Wildfleisch lieben dessen intensiven Geschmack. Wer sich erst einmal langsam annähern möchte, sollte mit Wildschwein vom Grill starten. Geschmacklich ist es dem normalen Schweinefleisch sehr ähnlich und kann beispielsweise als Rippchen oder Kotelett gegrillt werden. Eine umfangreiche Rezeptsammlung für unterschiedliche Wildsorten vom Grill stellt das Grill- und Barbecue-Magazin Fire & Food bereit.

Worauf man beim Wildkauf achten sollte

Frisches und heimisches Wild aus freier Wildbahn erhält man am besten direkt beim Jäger oder Forstamt. Auch viele örtliche Metzgereien werden mit heimischem Wild beliefert. Beim Kauf im Supermarkt sollte man genau auf den Herkunftsnachweis achten, denn häufig stammt das Fleisch aus landwirtschaftlicher Erzeugung aus Übersee. Gutes Wildfleisch kann man natürlich auch online bestellen: OTTO Gourmet hat beispielsweise Rehrücken, Rehfilet oder Rehkeule von Wild Franz im Sortiment, einem der angesehensten Anbieter von Wildbret. TastyBox bietet grillfertig mariniertes Kaninchenfleisch von Lapinchen aus der Eifel an.


Schreiben Sie einen Kommentar


Weiteres zu Rezepte

Die richtigen Temperaturen fürs Grillen und Smoken
Die richtigen Temperaturen fürs Grillen und Smoken

Das Temperaturspektrum unserer Pelletgrills Bob und Leif Grillson liegt zwischen 100 °C und 400 °C. Du kannst also smoken, grillen und sogar Pizza backen. Aber welche Temperatur ist für welches Grillgut optimal? Hier findest du die Antworten.
Vollständigen Artikel anzeigen
Grillen mit Pellets: Welche Holzpellets wofür?
Grillen mit Pellets: Welche Holzpellets wofür?

1 Kommentar

Bob und Leif Grillson werden mit Holzpellets befeuert und erzeugen so ein tolles Raucharoma. In unserem Onlineshop gibt es Barbecue und Smoke Pellets in verschiedenen Sorten. Wir erklären den Unterschied und welche Pellets zu welchem Grillgut passen.
Vollständigen Artikel anzeigen
Grillson Smokekit: Räuchern mit Holzkohle und Gas
Grillson Smokekit: Räuchern mit Holzkohle und Gas

Mit den Pelletgrills Leif und Bob Grillson kann man Räuchern wie in einem amerikanischen Smoker. Für alle Besitzer von Holzkohle- und Gasgrills haben wir jetzt ein Smokekit im Angebot, mit dem man auch auf diesen Grills tolles Räucheraroma erzeugt.
Vollständigen Artikel anzeigen

Neuigkeiten

Melden Sie sich an, um die neuesten Infos zu Grillson zu bekommen...

Grillson in den Medien