Neu ab 2017: Versandkostenfrei bestellen!
0

Ihr Warenkorb ist leer

Maronen: der gesunde Wintersnack vom Grill

Maronen: der gesunde Wintersnack vom Grill

Der herrliche nussig-süße Geschmack von Maronen gehört zur Winterzeit einfach dazu. Hinter der stacheligen grünen Hülle verbirgt sich eine Nussfrucht mit einer glänzenden, rotbrauen Schale. Verzehrt wird bei Maronen jedoch nur das helle Fruchtfleisch. Die Esskastanien enthalten viele Ballaststoffe und haben im Vergleich zu anderen Nüssen weniger Fett und Kalorien.

Maronen grillen – So geht's

Zunächst müssen die Maronen gründlich gewaschen werden. Bereits beim Kauf bzw. beim Sammeln sollte man darauf achten, dass die Früchte glänzen, keine kleinen Wurmlöcher besitzen und nicht zu leicht sind. Wer vor der Zubereitung unsicher ist, ob eine Marone noch gut ist, kann sie in eine Schüssel mit Wasser geben: Sinkt sie ab, kann sie verzehrt werden, schwimmt sie an der Oberfläche, sollte man lieber die Finger davon lassen.

Anschließend wird die braune Schale kreuzförmig eingeschnitten, damit sie beim Rösten aufplatzen kann. Dann geht es für die Esskastanien bei 200 °C und indirekter Hitze etwa 20 Minuten auf den Grill. Dabei legt man sie am besten in eine spezielle Maronenpfanne, einen Gemüsekorb ober eine Aluschale mit Löchern. Während des Garvorganges die Maronen regelmäßig wenden und leicht mit Wasser benetzen. Sind sie fertig, sollte man sie so schnell wie möglich schälen – aber Vorsicht: heiß! Wer die Grillzeit verkürzen will, kann die Früchte auch vorab einige Minuten in Wasser kochen.

Unser Tipp: Kandierte Maronen

Maronen schmecken bereits pur wunderbar süßlich, denn beim Rösten wandelt sich die enthaltene Stärke in Zucker um. Wer es noch süßer mag, kann die gegarten und geschälten Maronen im Anschluss aber noch in einer Mischung aus Butter, Zucker und Honig in einem Wok karamellisieren lassen.


Schreiben Sie einen Kommentar


Weiteres zu Rezepte

Burger grillen: 6 Tipps für den perfekten Burger
Burger grillen: 6 Tipps für den perfekten Burger

Ein Burger ist auf dem Grill schnell gegart und kann sehr vielseitig kombiniert werden. Die Zubereitung des perfekten Burgers beginnt dabei bereits beim Fleischkauf. Wir zeigen, worauf es noch ankommt und stellen leckere Burger-Kreationen vor.
Vollständigen Artikel anzeigen
Beefen mit dem Pelletgrill - so geht's
Beefen mit dem Pelletgrill - so geht's

Beim Beefen wird ein Steak innerhalb sehr kurzer Zeit bei sehr hoher Temperatur erst von der einen und dann von der anderen Seite gegart. So wird es außen knusprig und bleibt innen saftig. Auch Bob und Leif können beefen, du nutzt dafür die Pyrolyse.
Vollständigen Artikel anzeigen
Smoken mit dem Pelletgrill - so geht's!
Smoken mit dem Pelletgrill - so geht's!

Bob und Leif Grillson sind perfekt geeignet für Long Jobs über mehrere Stunden bei niedrigen Temperaturen. Wie wäre es zum Beispiel mit saftigem Pulled Pork? Wir zeigen, wie Smoken mit dem Pelletgrill funktioniert und welches Zubehör dafür nötig ist.
Vollständigen Artikel anzeigen

Neuigkeiten

Melden Sie sich an, um die neuesten Infos zu Grillson zu bekommen...

Grillson in den Medien