Neu ab 2017: Versandkostenfrei bestellen!
0

Ihr Warenkorb ist leer

Den Pelletgrill manuell zünden - so geht's

Den Pelletgrill manuell zünden - so geht's

Pellets einfüllen, Temperatur einstellen und Grill einschalten - alles weitere regeln Bob und Leif für dich. Die Pelletgrills zünden automatisch und halten die Wunschtemperatur so lange du es möchtest. Wo Technik im Spiel ist, kann es aber natürlich auch einmal zu Problemen kommen. Aber keine Angst, du brauchst für diesen Fall keinen zweiten Grill in Reserve! Denn du kannst Bob und Leif auch manuell zünden - und das geht ganz einfach.

Die Glühkerze des Pelletgrills ist defekt

Beginnen die Pellets während des Startvorgangs nicht zu glühen, könnte die Glühkerze defekt sein. Das kannst du ganz einfach überprüfen: Zünde deinen Grill ohne Pellets, nach wenigen Sekunden müsste die Kerze anfangen zu glühen. Die Glühkerze ist der kleine Stab über dem Gitter im Pellettrichter. Ist dies nicht der Fall, kannst du eine neue Glühkerze als Ersatzteil in unserem Onlineshop nachbestellen.

Pelletgrill im Automatikmodus starten

In dieser Zeit musst du auf das Grillen aber natürlich nicht verzichten, sondern kannst Bob und Leif manuell starten:

  • Vor und während des Zündvorgangs muss der Deckel des Grillraums geöffnet sein.
  • Fülle zwei Esslöffel Pellets in den Pellettrichter (Leif) bzw. Pelletbehälter (Bob). Wenn du mehr als diese Menge zünden möchtest, kann es zu starker Rauchentwicklung kommen und der Zündvorgang dauert länger.
  • Zünde ein kleines Stück Grillanzünder an und gib es mit Hilfe einer Grillzange aus Metall oder einem Esslöffel auf die Pellets. Warte 30 Sekunden vor dem nächsten Schritt.
  • Schalte nun deinen Pelletgrill ein - nach zwei bis drei Minuten hörst du ein fauchendes Geräusch und die Rauchentwicklung hört auf. Die Pellets haben nun gezündet.
  • Jetzt kannst du Pellets nachfüllen, deine Wunschtemperatur einstellen und den Deckel schließen - fertig!

Der Temperaturfühler des Pelletgrills ist defekt

Startet der Grill nicht, könnte der Temperatursensor defekt sein. Dies teilen dir Bob und Leif mit: Du hörst einen Signalton, die LEDs blinken und der Fehlercode 5 wird in der Fehleranzeige der Combi-Box ausgegeben. Diese findest du hinter der Wartungsklappe von Bob bzw. der Technikabdeckung von Leif. Aber keine Panik - selbst jetzt kannst du deinen Pelletgrill im Notmodus noch manuell zünden und anschließend normal grillen. Lediglich die Temperaturregelung funktioniert nicht mehr, sodass du das Deckelthermometer benutzen musst. Natürlich solltest du dich mit diesem Problem aber auch an unseren Kundenservice wenden.

Pelletgrill Combi-Box

Pelletgrill im Notmodus starten

Ist der Temperaturfühler defekt, kannst du deinen Grill im Notmodus wie folgt manuell starten:

  • Vor und während des Zündvorgangs muss der Deckel des Grillraums geöffnet sein.
  • Jetzt musst du den Grill in den Notmodus umschalten. Öffne dazu die Wartungsklappe an der linken Seite des Grills (Bob) bzw. entferne den Pelletbehälterdeckel und hebe die Technikabdeckung ab (Leif). Jetzt löst du die Flügelschraube um 1-2 Umdrehungen und entnimmst das Schutzblech.
  • Nun siehst du einen Schiebeschalter auf der Platine und schaltest ihn von oben ( Automatikmodus) nach unten ( Notmodus). Die Temperaturregelung ist nun deaktiviert. Anschließend verschließt du alles wieder.
  • Fülle zwei Esslöffel Pellets in den Pellettrichter (Leif) bzw. Pelletbehälter (Bob). Wenn du mehr als diese Menge zünden möchtest, kann es zu starker Rauchentwicklung kommen und der Zündvorgang dauert länger.
  • Zünde ein kleines Stück Grillanzünder an und gib es mit Hilfe einer Grillzange aus Metall oder einem Esslöffel auf die Pellets. Warte 30 Sekunden vor dem nächsten Schritt.
  • Schalte den Grill ein und reguliere den oberen Drehknopf auf 350 °C. Dies ist die Leistungsregelung der Pumpe, nicht die Temperaturregelung. Nach zwei bis drei Minuten hörst du ein fauchendes Geräusch und die Rauchentwicklung hört auf. Die Pellets haben nun gezündet.
  • Fülle nun eine beliebige Menge Pellets nach und stelle die Leistung am oberen Drehknopf auf ca. 180 °C ein. Schließe den Deckel des Grillraums. Lasse die Leistung für ca. 15 - 20 Minuten unverändert.
  • Anschließend kannst du stärker vorheizen, indem du den oberen Drehknopf auf maximale Leistung stellst. Die tatsächliche Temperatur im Grillraum liest du über das Deckelthermometer ab.

Du siehst, du kannst deinen Pelletgrill auch ganz leicht manuell starten. Sollte es Probleme mit der automatischen Zündung geben, kontaktiere aber auch gern immer unseren Kundenservice. Wir helfen dir gern weiter!


Schreiben Sie einen Kommentar


Weiteres zu Funktionen

Düsenreinigung beim Pelletgrill - Videoanleitung
Düsenreinigung beim Pelletgrill - Videoanleitung

Die Düse hat einen wichtigen Job in unseren Pelletgrills. Deshalb sollte sie vor jedem Grillen gereinigt werden. Das ist schnell und unkompliziert erledigt. Manchmal ist aber eine ausführliche Düsenreinigung nötig. Wir zeigen, wie es geht.
Vollständigen Artikel anzeigen
Video-Tutorials für die Pelletgrills von Grillson
Video-Tutorials für die Pelletgrills von Grillson

Vollständigen Artikel anzeigen
Drehspieß für den Pelletgrill? Wir haben Konvektion!
Drehspieß für den Pelletgrill? Wir haben Konvektion!

Gelegentlich erreicht uns die Frage, warum wir keinen Drehspieß für unsere Pelletgrills anbieten. Weil das gar nicht nötig ist! Denn Bob und Leif Grillson arbeiten mit einem Umluftprinzip, das für rundherum knusprige Grillergebnisse sorgt.
Vollständigen Artikel anzeigen

Neuigkeiten

Melden Sie sich an, um die neuesten Infos zu Grillson zu bekommen...

Grillson in den Medien