Neu ab 2017: Versandkostenfrei bestellen!
0

Ihr Warenkorb ist leer

Mediterranes Karree vom Iberico Schwein

Mediterranes Karree vom Iberico Schwein

Fotos und Rezept von Jürgen Treutinger

Das Fleisch vom Iberico Schwein erfreut sich einer wachsender Beliebtheit. Das liegt sicherlich auch daran, dass insbesondere die hohe Qualität und der unnachahmliche Geschmack mehr und mehr vom Verbraucher geschätzt werden.

Wichtig bei der Zubereitung ist, darauf zu achten, dass die zarten und feinen Fleischaromen nicht durch allzu dominante Gewürze oder Rubs überdeckt werden. Zudem sollte auch das Fett am Fleisch gelassen werden, weil es wie ein natürlicher Schutzpanzer vor dem Austrocknen bewahrt. Des weiteren ist Fett ja ein Geschmacksträger und den wollen wir keinesfalls verlieren.

Vorbereitungszeit
10 Min. plus ggf. 60 Min. Marinierzeit und 10 Min. Ruhezeit
Grillzeit
70 - 90 Min.
Personen
2 - 4

Zutaten

  • 1 Iberico Karree, ca. 1.000 - 1.200 g
  • 3 EL mediterrane Gewürzmischung oder Kräuter der Provence
  • 4 EL natives Olivenöl
  • 2 - 3 Zehen Knoblauch (je nach Belieben)
  • Fleur de Sel (nach Belieben)

Empfohlenes Zubehör


Zubereitung

Du nimmst das Karree vorsichtig aus der Vakuumverpackung, wäschst es kurz unter kaltem Wasser ab und tupfst es vorsichtig trocken. Bei dieser Gelegenheit kontrollierst du auch, ob von der Zerlegung noch störende Knochenreste vorhanden sind. Diese entfernst du vorsorglich. Das Fleisch kommt zur weiteren Verwendung in einen kleinen Bräter oder in eine Auflaufform.

Nun gießt du etwa ein Drittel des Olivenöls über das Fleisch, verstreichst es gleichmäßig und massierst es ruhig etwas in das Fleisch ein. Ein Einweghandschuh leistet hier wahrlich wertvolle Dienste. Die andere Seite wird von dir mit einem weiteren Drittel Olivenöl ebenso bestrichen / massiert.

Mit der sauberen Hand streust du nun die Gewürzmischung über das Fleisch und drückst diese leicht an. Den Knoblauch schälst du und schneidest ihn in dünne Blättchen. Diese verteilst du nun auf allen Seiten des Fleisches. Mit Frischhaltefolie abdecken und bei Raumtemperatur ca. 60 Minuten marinieren. Das restliche Öl mit etwas Kräutern und Knoblauch vermengen und stehen lassen.

Du bestückst deinen Bob bzw. Leif mit dem Smoke-Tool, besser noch mit dem Smokediffusor (dieser minimiert zusätzlich noch die Strahlungshitze) und verwendest für dieses Gericht am besten Hickory Pellets. Für ein noch intensiveres Geschmackserlebnis gibst du in das Smoke-Tool oder den -diffusor direkt noch einige unserer Smoke Pellets Mesquite oder Hickory.

Der Bob bzw. Leif sollte dir eine Temperatur von 200 °C anzeigen. Das Fleisch mit den Knochen nach unten auflegen und gegebenenfalls mit einem Fleischthermometer bestücken. Unsere Zieltemperatur sollte - je nach persönlichen Vorlieben - zwischen 66 °C und 70 °C liegen. Nun hast du 60 Minuten Zeit, dich um Beilagen oder um die Tischdeko für die Gäste zu kümmern. Oder du genießt die Sonne mit einem guten Glas Wein in der Hand.

Nach 60 Minuten das Fleisch wenden und auf der anderen Seite weitergaren. Hierbei gut mit der restlichen Ölmarinade einpinseln. Das Thermometer sollte zwischenzeitlich eine Temperatur um die 50 °C anzeigen. Gegebenenfalls kann die Temperatur von Bob bzw. Leif auch auf 180 °C heruntergeregelt werden, dann gart das Fleisch etwas sanfter.

Du hast es nun fast geschafft, deine persönliche Kerntemperatur für das Iberico wurde erreicht. Mit einer Grillzange oder einer kleinen Spatel nimmst du das Fleisch vom Grill, legst es auf ein leicht vorgewärmtes Holzbrett und lässt es noch ca. 5 - 10 Minuten ruhen. Du willst, dass sich die Fleischsäfte gut verteilen und nicht auf dem Brett ergießen. Mit einem scharfen Messer schneidest du schöne, dicke Scheiben. Diese werden von deinen Gästen direkt auf dem Teller - je nach Belieben - mit Fleur de Sel gewürzt.

Dazu passen geröstete Polenta-Taler sowie ein mediterranes Röstgemüse oder eine Peperonata.

Iberico Karree


Schreiben Sie einen Kommentar


Weiteres zu Fleisch

Bierdosenhähnchen
Bierdosenhähnchen

Durch die einzigartige Zubereitung des Bierdosenhähnchens wird das Fleisch besonders saftig und aromatisch. Wir nutzen dafür inzwischen keine Bierdosen mehr, sondern unseren eigenen Bierdosenhähnchenhalter.
Vollständigen Artikel anzeigen
Ziegenkäse-Burger
Ziegenkäse-Burger

Für Ziegenkäse-Fans ist diese Kombination aus Beefpatty, Salat, eingelegter Paprika, Zwiebeln, Joghurtcreme und Ziegenkäse im selbstgebackenen Burger-Brötichen ein absolutes Muss!
Vollständigen Artikel anzeigen
Grillsons Best Burger - das Brötchen
Grillsons Best Burger - das Brötchen

Meilenweit entfernt von jeder Fast-Food-Kultur findest du unseren besten Burger aller Zeiten. Und zu einem perfekten Burger gehört auch ein perfektes Burger-Brötchen, das sogenannte Bun.
Vollständigen Artikel anzeigen

Neuigkeiten

Melden Sie sich an, um die neuesten Infos zu Grillson zu bekommen...

Grillson in den Medien