Goldene Regeln

Für die optimale Leistung von Bob und Leif Grillson sind ein paar goldene Regeln zu beachten:

  1. Pellets müssen trocken sein.
    Feuchte Pellets sehen aus wie trockene, bringen aber erheblich weniger Leistung. Daher müssen Pelletsäcke immer verschlossen sein und sind trocken zu lagern. Für eine optimale Lagerung empfehlen wir einen geschlossenen Behälter, z.B. unseren Pelleteimer.
  2. Der Brenner muss frei von Restasche sein.
    Vor dem Grillen musst du den Brenner prüfen. Wirf dazu einen Blick von oben in den Pellettrichter. Siehst du dort eine größere Menge Asche oder Schlacke, kannst du diese mit einem Staubsauger oder einem Blasebalg entfernen.
  3. Die Düse muss sauber und fest eingeschraubt sein.
    Überprüfe vor jedem Grillen, ob die Düse sauber und fest in den Düsenhalter eingeschraubt ist. Reinige die Düse, indem du sie aus dem Düsenhalter schraubst und mit unserem Düsenreinigungstool und einer Bürste Asche entfernst.
  4. Der Brenner muss spätestens 5 min. nach dem Zünden rauchfrei brennen.
    Fülle zunächst nur eine halbe Schaufel mit Pellets in den Brenner. Dann komprimiere die Pellets mit deiner Grillzange oder etwas ähnlichem. Schalte Bob bzw. Leif ein. Nach 2 - 3 min. sollte sich etwas Rauch entwickeln. Wenn der Brenner korrekt brennt, verschwindet der Rauch und der typische sonore Sound ist zu hören. Nun kannst du den Deckel schließen und weitere Pellets nachfüllen. Raucht es nach 5 min. noch und / oder der Sound ist nicht typisch, war die Zündung nicht perfekt. In diesem Fall schalte den Grill kurz aus (bis die untere LED blinkt) und starte neu. Die Pellets im Brenner solltest du nochmal mit einer Grillzange etwas verdichten, um den Kontakt zur Glühkerze zu verbessern.
  5. Der Grill muss spätestens 20 min. nach dem Zünden die optimale Leistung entwickeln.
    Ist dies nicht der Fall, wähle eine Zieltemperatur, die 30 °C niedriger als die aktuelle Grillraumtemperatur ist. Nach gut 5 min. stellst du wieder die gewünschte Zieltemperatur ein. Nun muss der Brenner die volle Leistung entwickeln. Der Brenner ist nun orange glühend und entwickelt den typischen Sound.
  6. Pellets müssen ausbrennen.
    Nach dem Grillen müssen die Pellets, die sich noch im Pellettrichter befinden, ausbrennen. Erst danach kannst du den Grill ausschalten. Wir empfehlen ohnehin, die Restpellets zur Selbstreinigung von Bob bzw. Leif zu nutzen. Damit du den Grill nicht selber putzen musst, sondern er sich durch die Pyrolyse selber reinigt.Hast du vorher sehr fettreiches Grillgut gegrillt, reinige unbedingt die Fettschublade vor der Pyrolyse, um Fettbrand zu vermeiden!

Für weitere Fragen beachte bitte unsere FAQ oder sende uns gegebenenfalls eine Supportanfrage.